Großer Auftritt der Showtanzgruppe ‚Come Together‘

Rund 150 Menschen tummelten sich am Samstagabend in der abgedunkelten Feldahalle. Ganz gespannt warteten sie auf den diesjährigen Auftritt der integrativen Showtanzgruppe ‚Come Together‘, einer Kooperation der Jugendhilfe Feldatal und Tanzlehrerin Andrea Köhler.

Mittlerweile ist aus dem kleinen, vor drei Jahren entstandenen Projekt eine große Gruppe geworden. Seit neun Monaten probten die 23 Kinder aus dem Feldatal und den Wohngruppen der Jugendhilfe jeden Donnerstag gemeinsam in den Räumen der Einrichtung. Dabei trafen auch alterstechnisch Welten aufeinander: Die Altersspanne verteilte sich von Grundschulalter bis zu 16 Jahren.

Dem Stück gelang es die Verschiedenartigkeit seiner Teilnehmerinnen und Teilnehmer in einer Geschichte über Neugier, unbekannte Kulturen und Inklusion zu vereinen. „Ich bin zwar anders, aber darin bin ich so richtig gut“ war der Titel, der die Geschichte des gut einstündigen Tanztheaters passend zusammenfasst.

Showtanz

Das Stück erzählte die Geschichte der jungen Luna, die durch eine Freundin aus der Tanzschule die Kultur und Tänze Kubas kennenlernte. Dadurch erfasste sie die Vielfältigkeit von Familienkonstellationen und Tanzstilen. In einem späteren Ich versucht sie diese Werte an eine andere Freundin weiter zu transportieren und schafft es letztendlich sogar die recht konservative Ballettlehrerin von einem Tanz-Crossover zu überzeugen.

Am Ende schaffte es die Gruppe, gemeinsam mit ihren Organisatorinnen Cornelia Seim-Eichenauer und Andrea Köhler, das Publikum zum Tanzen zu bringen. Bereits während des Stückes wurden immer wieder die Schritte für den finalen Tanz gezeigt und geprobt, sodass am Ende das Publikum mitmachen konnte. Dies sorgte für eine wunderschöne und lustige Stimmung in der Feldahalle.

Showtanz

Originalartikel: https://www.oberhessen-live.de/2020/03/12/die-ballerina-die-kubanisch-tanzte/

Scroll to Top